Italien (2018)

Topographie von Italien (Quelle: Wikipedia, Eric Gaba)
Topographie von Italien (Quelle: Wikipedia, Eric Gaba)

Italien ist das südlichste Land auf dem langen Fernwanderweg längs durch Europa. 

Von der Schweizer Grenze geht es zunächst weiter über die Alpen, dann durch die  fruchtbare Poebene, bis die langgestreckten Bergrücken des Appenin erreicht sind, die sich bis nach Sizilien erstrecken.

Durchgängig realisiert ist der E1 in Italien allerdings noch nicht. 

 

60 Millionen Einwohner leben auf der Halbinsel, die aussieht wie ein Stiefel. Italien gehört der Europäischen Union und dem Euroraum an. Das macht das Wandern in vielerlei Hinsicht einfach.

 

Klima:

Während Norditalien mit kühlen Wintern und schwülen Sommer noch ganz unter dem Einfluss der Alpen steht, gibt es in Mittelitalien milde Winter und trockene, warme und bisweilen heiße Sommer. Süditalien hat ein nahezu ganzjährig warmes, mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen, trockenen Sommern.

Geschichte:

Das Land blickt auf eine lange Historie zurück. Es war schon in vor-römischer Zeit ein wichtiges Kulturzentrum und jahrhundertelang als römische Reich der Nabel der Welt. Rom ist auch heute noch der Nabel der katholischen Welt und Kirchen gibt es vermutlich in Massen zu besichtigen. Rom ist - neben Santiago de Compostela und Jerusalem - das dritte Pilgerzentrum des Christentums. Viele Pilgerwege führen dorthin.

E1 - Tourübersicht

E1 Tourenführung durch Italien (Quelle: https://e1.hiking-europe.eu/e1/etappen/italien)
E1 Tourenführung durch Italien (Quelle: https://e1.hiking-europe.eu/e1/etappen/italien)

In Italien startet der E1 auf der südlichen Seite des Luganer Sees in Porto-Ceresio. Der zusammenhängende Fernwanderweg endet derzeit in Castelluccio di Norcia in Umbrien. 

 

Folgende Touren sind geplant:

640 km in 35 Etappen.

  1. Lombardei und das Piemont 
    (270 km, 12 Etappen)
  2. Ligurischen Höhenweg 
    (140 km, 8 Etappen)
  3. Grande Escursione Appenninica (GEA) durch die Emilia Romagna
    (230 km, 15 Etappen)

Ich glaube zwar nicht, dass ich alle Etappen bei meiner ersten Wanderung in der Saison 2018 auf einmal laufen werde. - aber ich strebe es an. Genug Zeit habe ich mir dafür frei geschaufelt. Vorsichtshalber habe ich mir vier potentielle exit-points zurecht gelegt, an denen ich aus der Tour aussteigen kann, falls mich die Wanderlust unterwegs verlassen sollte. 

 

Eine detaillierte Etappenübersicht findet sich bei Hiking Europe.


E1-I-Die Tour durch Italien fällt erst einmal aus

Karte mit freundlicher Genehmigung von hiking-europe.de
Karte mit freundlicher Genehmigung von hiking-europe.de

Eigentlich sollte es heute losgehen mit der E1-Wanderung durch Italien. Alles war geplant und vorbereitet und ich voller Vorfreude.

Aber seit Wochen zwackt es gewaltig in meinem Rücken, genauer gesagt unterm Schulterblatt. Es will einfach nicht besser werden, Massagen bringen kaum Linderung.

Letzte Woche hatte ich die Tour bereits auf Anfang Mai verschoben, doch ohne Aussicht auf Besserung möchte ich nicht aufbrechen. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, Kumpel mit meinen 12-16kg Gespäck durch Italien schleppen zu können.

So  schlage ich mir die Tour jetzt aus dem Kopf und warte schweren Herzens auf Besserung.

mehr lesen

Links