E1-I-Tour 3: Riviera di Levante (geplant Frühjahr 2022)

malerischer Blick auf eines der fünf Dörfer der Cinque-Terre: Riomaggiore (Quelle: Komoot [Juliette]
malerischer Blick auf eines der fünf Dörfer der Cinque-Terre: Riomaggiore (Quelle: Komoot [Juliette]

costa mediterranea


Von Genua nach Lucca entlang der Riviera di Levante

9 Etappen, ~200 km | xx.-xx.xx.22 | E1 Tag 167 - 175


Diese Seite wird überarbeitet.
Diese Seite wird überarbeitet.

Weiter geht es mit der E1-Fernwanderei. Die offizielle Route führt nun durch den Ligurischen Apennin parallel zur Mittelmeerküste auf einsamen Wegen auf 800-1200 Höhenmetern. Doch die Bergregion leidet seit Jahren unter Landflucht, deshalb wird die Proviantversorgung vermutlich kritisch sein und Übernachtungsoptionen sind rar. Da ich im zeitigen Frühjahr starten möchte, sind es keine optimalen Bedingungen. Daher werde ich auf dieser Tour dem E1 nicht folgen, sondern ziehe statt Höhenlage die Mittelmeerküste vor, denn auf Meereshöhe ist das Wandern jederzeit möglich. Allerdings sollte ich vor Ostern unterwegs sein, denn danach verstopfen Touristenströme diese wunderschöne Gegend.

Was mich erwartet

Riviera di Levante

Der Küstenabschnitt von Genua bis nach La Spezia wird "Riviera di Levante" ("Ufer, an dem die Sonne aufgeht") genannt. Das klingt schön. Entlang der rauen Küste reihen sich viele kleine Urlaubsorte, die Schönsten liegen in der  Region der berühmten Cinque Terre - seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe. Für mich auf dieser Wandertour vermutlich DER besondere Leckerbissen.

Sandstrand

das würde mich in Viareggio im Sommer erwarten (Quelle: Wikipedia. Bild von I, Sailko, CC BY-SA 3.0)
das würde mich in Viareggio im Sommer erwarten (Quelle: Wikipedia. Bild von I, Sailko, CC BY-SA 3.0)

Östlich von La Spezia beginnt die Provinz Lucca und damit die Toskana-Region. Am tyrrhenischen Meer geht es den längsten Sandstrand Italiens entlang, der zur Sommerzeit von Touristen bevölkert sein soll. Im Winter wird es dort wohl angenehmer sein.

 

Via Francigena

Kurz vor Viareggio verlasse ich den touristisch bestens erschlossenen Küstenabschnitt, um über Ausläufer des Apennin ins Landesinnere vorzustoßen. Hier treffe ich auf die "Via Francigena", einem Pilgerweg, der von Großbritannien über Frankreich und die Schweiz durch Italien bis nach Rom führt.

In Lucca soll die Tour enden. 


Die Tour E1'-I-3

Die Tagesetappen von einem festen Standort aus zu starten, das hat sich in Italien bewährt. Entlang der Riviera di Levante sind die Orte durch die Regionalbahn optimal miteinander verbunden.

Auf meiner Route liegt La Spezia strategisch günstig. Dort will ich mein Base-Camp einrichten, wegen Corona wähle ich statt B&B dieses Mal ein Appartement

E1'-I-3: Riviera di Levante. 200km, 9 Etappen von Genua nach Lucca
E1'-I-3: Riviera di Levante. 200km, 9 Etappen von Genua nach Lucca

E1'-I-3: von Genua nach Lucca (tatsächliche Route)
Wanderbericht (online)
Wanderbericht (online)


Links

Christoph HenningCinque Terre (Das Buch dazu: Cinque Terre - Ligurische Küste

HIKING EUROPE: Italien - Ligurien und Emilia-Romagna und Toskana


Wandern auf dem E1

Grövelsjön (Schweden) <-> Genua (Italien)

166 Tage  | 3.936 km
bisher letzte Tour: Oktober 2021 (Italien, Piemont)




Drymat