Archiv 2016


Rund Hamburg, Tour #3: Wilhelmsburg

Tour 3: Wilhelmsburg
Tour 3: Wilhelmsburg
Heute ging es durch Wilhelmsburg.
Höhepunkte der Tour waren:

Um den Inselpark zu erkunden, verzichten wir auf das Stück des grünen Gürtels zwischen Norder- und Süderelbe.

Das machen wir auf der nächsten Tour.

mehr lesen

Auf dem Alsterwanderweg nach Volksdorf

Pause im Botanischen Garten Wandsbek
Pause im Botanischen Garten Wandsbek
Heute streifte ich entlang der Eilenau, Wandse, Berner Au und Alster durch Parks und Grünanlagen.
Der Alsterwanderweg von Wandsbek bis nach Volksdorf.
mehr lesen

Rund Hamburg, Tour #2: Billwerder -> Veddel

zwei Kraftwerke
zwei Kraftwerke

Eine Woche nach meiner Odenwaldtour juckten die Füße schon wieder. Das Wetter - bewölkt - war genau richtig für eine Wandertour.

Meine Frau Britta hat mich auch auf der 2. Tour rund um Hamburg begleitet.

 

mehr lesen

Worauf kochen?

Wer draußen übernachtet, wird sich dann und wann selbst verpflegen wollen.

Obwohl bei einer Übernachtungen auf einem Campingplatz die oft vorhandene Restaurant-Infrastruktur genutzt werden kann, werde ich den heißen Kaffee am Morgen im Zelt oder den heißen Tee am Abend sicherlich zu schätzen wissen. 

Es gibt verschiedene Kochsysteme für alle Zwecke und so ist die Auswahl auch in diesem Themengebiet gar nicht so einfach.

Aber ich habe mich entschieden (s. Update vom 11.4.16).

Doch die Entscheidung war nicht richtig, denn das Kochsystem unbrauchbar. Kurz vor der Reise habe ich ein anderes gekauft (s. Update vom 12.6.16)

mehr lesen

Probewandern 2, längere Tour mit Zeltübernachtung

mit großem Gepäck: Pause an der Elbe
mit großem Gepäck: Pause an der Elbe

Mich hat es noch einmal rausgetrieben. Dieses Mal habe ich eine längere Strecke gewählt. Von Geesthacht ging es am Energiepark von Vattenfall (klingt doch besser als Atomkraftwerk, oder?) vorbei bis nach Lauenburg. Kurz vor Lauenburg die verdiente Pause im Restaurant Sandkrug (gute Küche und Bedienung) mit üppigem Blick über die Elbe. In Lauenburg verließ ich die Elbe, um dem Elbe-Lübeck Kanal endlos schnurgeradeaus zu folgen. Der Rucksack wurde auf diesem Stück schwer und schwerer...

Am Lanzer See schlug ich mein Zelt auf. Nachdem alles klariert war und ein Tee getrunken war, gab es im Restaurant Spargel. Das war ein Fehler, denn er ist harntreibend. Das mache ich nicht mehr wieder...

Mitten in der Nacht hat direkt vor'm Zelt ein Kuckuck sein Ständchen gegeben. Da war ich gerade eingeschlafen.

 

mehr lesen

Packliste für Mehrtagestour (12 Tage)

Die Packliste für meine nächste Etappe von Walluf (Rhein) durch den Odenwald nach Pforzheim steht jetzt.

Du glaubst nicht, wie viele Gegenstände für eine zwölftägige Wanderung zusammen kommen. Vieles ist notwendig, weil ich im Zelt übernachten möchte. Schau selbst.

mehr lesen

Solarlader W1500 von Clicc

W1500 von Clicc
W1500 von Clicc

Ein kompakter, faltbarer Solarlader mit integrierter Tasche, in der das Powerback aufgenommen werden kann. Eine robuste Oberfläche macht es schmutzresistent und wasserabweisend. Ausgeklappt stehen drei Solarmodule zur Energiegewinnung bereit, zusammengefaltet passt es locker in das Deckelfach meines Rucksacks.

Dazu gibt es eine Powerbank mit 4000Ah.

Das Ganze kommt von dem Berliner Start-Up Unternehmen Sonnenrepublik GmbH, die sich der Solartechnik verschrieben haben.

mehr lesen

Powermonkey Extreme

Powermonkey Extreme: Powerbank und Solarpanel
Powermonkey Extreme: Powerbank und Solarpanel

Das Powermonkey Extreme ist ein tragbares Solar Ladegerät in Kombination  mit einer Powerbar der US-Firma Powertraveller.

In ein robustes Gehäuse gebettet, liefert das Solarmodul Strom, der in der Powerbank gepuffert werden kann.

Dank des kompakten und tragbaren Designs ist der Powermonkey Extreme könnte der Powermonkey ein unentbehrliches Zubehör für unterwegs sein, wenn keine Steckdose verfügbar ist.

Aber das Gerät hat ganz und gar nicht meine Erwartungen erfüllt.

mehr lesen

Probewandern mit Zeltübernachtung

mein Tarp-Tent beim ersten Außeneinsatz
mein Tarp-Tent beim ersten Außeneinsatz

An diesem Wochenende ging es raus in die Natur. Mit vollständig gepacktem Rucksack mit allem drin für eine längere Wanderung. Es war sozusagen die Generalprobe für die Wanderung durch den Odenwald, die demnächst ansteht.

Das Ziel war eine Übernachtung auf einem Campingplatz. Ich wollte mich mit den Gegebenheiten eines Campingplatzes vertraut machen und gleichzeitig meine Ausrüstung auf Praktikabilität und Vollständigkeit prüfen.

 

mehr lesen

Geht das: Strom von der Sonne?

Solarstrom von der Sonne zapften?
Solarstrom von der Sonne zapften?

Auf meinen nächsten Wandertouren werde ich draußen übernachten.

Eine Steckdose zum Aufladen der mitgeführten elektrischen Geräte (Smartphones, Stirnlampe) gibt es dann nicht so häufig. Da ich das Smartphone für die Routenführung benötige, muss es aber immer betriebsbereit sein und wie wir alle wissen, sind Smartphones sehr stromhungrig und brauchen jeden Tag frischen Strom.

Zum Glück gibt es die Sonne, sie liefert Energie im Überfluss. Man muss sie nur anzapfen können. Und das geht heutzutage leicht mittels mobiler Solaranlagen.

Ich habe mich eingehend mit dem Thema beschäftigt und zwei Solarmodule ausprobiert.

Hier ist mein Erfahrungsbericht.

mehr lesen

Neue Wanderschuhe

Nun haben sie wohl ausgedient, meine alten Wanderschuhe.

Die letzte Probewanderung hat dem Paar, das mich auf meinem Weg durch Deutschland so treu getragen hat, endgültig den Rest gegeben.

Doch die Sohle ist durch.

Das ist schade, denn ich hatte gehofft, dass ich mit ihnen bis zum Bodensee kommen würde.

 

 

 

mehr lesen

Rund Hamburg, Tour #1: Winterhude -> Billwerder

auf dieser Tour probierte ich mein Solarpanel
auf dieser Tour probierte ich mein Solarpanel

Schön war das Wetter an diesem freien Donnerstag.

Vatertag bei feinstem Sonnenschein.
Direkt an meiner Haustür ging's los. Unterwegs pickte ich meine Frau Britta auf. Zusammen ging es Richtung Boberger Dünen, vorbei am Segelflugplatz Boberg, wo wir bei einer langen Kaffeepause die startenden Segelflugzeuge beobachteten.
Von der S-Bahnstation Billwerder ging es nach einem erfüllten Wandertag zurück nach Hause.

 

mehr lesen

Probepacken

Hurra! Das erste Mal ist der Rucksack gepackt mit den Sachen, die mit auf meine nächste Wanderung kommen dürfen.

Und soll ich etwas verraten?

Der Rucksack ist fast voll. Aber es ist noch Luft, denn ich habe ja ein 40+10 Modell gewählt. 10l Restvolumen steht noch zur Verfügung.

Und schwer ist er auch schon.

Die erste Probewanderung wird zeigen, ob es so geht.

 

Die eigene Packliste hat mir sehr geholfen, nichts zu vergessen. Doch darauf kommt es jetzt ja noch nicht an.

Und dank des Videos von Outdoor-Experten Kai Sackmann (Sacki) aus seiner Reihe "Wanderwissen" ist das Packen ein Kinderspiel gewesen.

 

mehr lesen

Mehrtägige Wanderungen - was man so braucht

Auf meiner Wandertour durch Deutschland liegen viele Kilometer noch vor mir.

Die nächsten Etappen werden anders verlaufen als die bisherigen. Sie werden länger dauern und die Nächte verbringe ich im neuen Zelt auf verschiedenen Campingplätzen - vielleicht sogr einmal in freier Wildbahn. Was brauche ich dafür nur alles?

Den Winter nutzte ich für Ergänzungen meiner Wanderausrüstung.

Und da ist einiges zusammen gekommen...

mehr lesen

Welches Zelt ist das Richtige?

das Notch - ein Zelt von Tarptent
das Notch - ein Zelt von Tarptent

Das richtige Zelt ist für Outdoorübernachtungen das A und O, denn es soll vor Regen, Wind und Kälte schützen. Außerdem soll es  Behaglichkeit vermitteln.

Gleichzeitig darf es nicht schwer, am Besten "ultra-leicht" sein.

Der Markt hält viele unterschiedliche Modelle bereit.

Ich habe das -hoffentlich - richtige Modell für mich gefunden.

mehr lesen

Welcher Schlafsack soll es sein?

Ein guter Schlafsack ist der Garant für einen erholsamem Schlaf nach einer anstrengenden Tour.

Doch welcher ist der Richtige?

mehr lesen

Wie man sich bettet, so liegt man - Schlafunterlage

Der Schlafsack hält von oben warm, nicht aber von unten. Das ist Aufgabe der Unterlage, die gleichzeitig auch dämpfend gegen den harten Untergrund wirken soll.

Je dicker sie ist, um so besser wird der Schlaf sein. Aber um so schwerer hat man tagsüber zu schleppen.

Es muss also ein guter Kompromiss gefunden werden...

mehr lesen

Welcher Rucksack für meine mehrtägige Wanderungen?

Welcher Rucksack ist für eine 10-15 tägige Wanderung der Richtige?

 

mehr lesen

Stirnlampe

Eine Stirnlampe sollte unbedingt im Rucksack sein. Auch wenn im Frühjahr die Tage schon wieder länger werden: es ist immer gut, Licht für Notfälle zu haben.

 

mehr lesen

Wandern auf dem E1
146 Tage  | 3.429 km
Grövelsjön (Schweden) <-> Pavia (Italien)
Stand: 03/2020




Drymat