Rund Hamburg, Tour #5: Niendorf

Kinder bauen Shelter im Niendorfer Gehege
Kinder bauen Shelter im Niendorfer Gehege

Zwei Tage später bin ich schon wieder auf dem Grünen Gürtel Hamburgs unterwegs.

Auf dieser Wanderung sind Kontraste Programm!

Eine Tour durch das Niendorfer Gehege, am Flugplatz entlang, durch Schrebergärten zum Alsterwanderweg.

Am U-Bahnhof Stellingen wird wie wahnsinnig an der A24 gebaut. Eine neue Brücke ist gerade in Arbeit. Der Weg schlängelt sich an der Baustelle entlang, dann durch bebautes Gebiet, über die Kieler Strasse.

Im Sola-Bona-Park wird es grüner und stiller. Es geht entlang des Kollauwanderwegs und anschließend durch das Niendorfer Gehege. In aller Ruhe kann man die Rehe hinter dem Zaun beobachten.
Das Waldcafe Corell hat noch geschlossen, denn es ist noch vor 12 Uhr. Auf einer Bank am Wildgehege gibt es daher einen selbstgebrühten Kaffee.

der Weg geht auf Tuchfühlung mit Start- und Landebahn
der Weg geht auf Tuchfühlung mit Start- und Landebahn

Weiter geht’s an der Start- und Landebahn des Hamburger Flughafens entlang. Flugzeuge landen nur wenige an diesem Montag Mittag, es ist erstaunlich ruhig hier.

Dann biegt man ab in eine Schrebergartensiedlung, die etwas Besonderes hat...

Durch die Schrebergartensiedlung geht es zum Alsterlauf und ein Stück den idyllischen Alsterwanderweg hinauf.

An der Hindenburgstraße biege ich ab zur U-Bahn Alsterdorf. Dort ist die Tour für mich zu Ende.

Mit einem Stradtrad radle ich nach Hause. Ein kleiner Umweg führt mich zuvor noch zu Globetrotter ;-)